Hafen Stagnieß

hafen Stagnieß

Koordinaten: 54°00,05’N, 014°02,70’E
Hafen Stagnieß befindet sich etwas außerhalb vom Seebad Ückeritz. Er ist ein gemütlicher, frei zugänglicher Naturhafen in landschaftlich schöner Umgebung am Ostufer des Achterwassers. Ursprünglich war der Hafen ein Verladehafen. Am Hafen befinden sich der Wasserwanderrastplatz, ein Hafenimbiss, ein Bootsverleih, ein großer Parkplatz einige Ferienhäuser und ein Naturcampingplatz.

Vereine: Im Hafen Stagnieß ist der Yachtclub Usedom e.V. und der Angelverein Ückeritz zu Hause.

Geschichte: Stagnieß wurde erstmals 1187 als „Stagnitza“ genannt. 1880 ist bereits am Hafen Stagnieß ein Holzstapelplatz. Dort wurden Holzladungen aus den umfangreichen Waldungen auf Lastkähne verladen und abtransportiert. In der DDR ist der Hafen stark ausgebaut worden. Nachdem 2011 die Zufahrt saniert war, wurde 2012-2013 ein teil vom Hafen Stagnieß zum Wasserwanderrastplatz ausgebaut. Auf der ehemaligen Holzablage wurde nach 1990 ein Naturcampingplatz eingerichtet, der ältere Industriehafen wurde zur Marina umgerüstet. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erfolgte nachdem am 22. Juni 2013 die feierliche Übergabe des Hafens und WWR. Die Anzahl der Liegeplätze sind: 44 Gastliegeplätze im Wasserwanderrastplatz, 63 Dauerliegeplätze (im Wendebecken), 1 Fahrgastschiff, sowie 1 DGzRS Seenotretter.

Service: Sanitärgebäude (Duschen/WC (teilweise behindertengerecht), Wasch- und Trockenraum), Slipeinrichtung, Strom / Wasser am Steg, Hafenimbiss, Einkaufsmöglichkeiten und Bahnanbindung im Ort Ückeritz (ca. 1 km Entfernung), bis zum Ostseestrand ca. 2 km.

Von Stagnieß aus empfehlen sich auch Landausflüge zum Gesteinsgarten, sowie den Kletterwald oder in die Kaiserbäder. Die Hafeneinfahrt vom Achterwasser wurde durch eine Mole von vier hintereinanderliegende, versenkte Lastkähne gebildeten. 2009 hat man zwei versenkte Kähne entfernt bevor ein neue Mole mit Spundwänden errichtet wurde. Hier kannst Du traumhafte Sonnenuntergänge am Achterwasser erleben und findest absolute Ruhe. Stagnieß zeichnet sich durch sein maritimes Flair aus.

Navigation: Die Hafeneinfahrt ist seit 2019 an den Molenköpfen befeuert, damit ist eine sichere Ansteuerung auch Abends möglich. Von Norden oder Westen her lässt man die Untiefentonne „Wussow W“ an Backbord nachdem steuert man mit Kurs 90° auf den Kopf der bestehenden Mole.

Seit 2016 kannst Du vom 01.Mai bis zum 30.Oktober, mit der Buslinien der UBB, vom Hafen durch den gesamten Ort Ückeritz und zu allen Sehenswürdigkeiten des Seebades fahren. An den Strand und natürlich auch wieder zurück fahren. Mit Deiner Kurkarte kannst Du von Ückeritz, alle Buslinien der UBB auf Usedom sowie zwischen Wolgast und Lubmin kostenfrei nutzen.

Gastliegeplätze: Einen Liegeplatz im Hafen Stagnieß, kannst Du direkt online buchen oder Du rufst den Hafenmeister unter 038375/25214 an.

Dauerliegeplätze: Kurverwaltung Seebad Ückeritz, Bäderstr. 5, 17459 Ückeritz, Tel. 038375/2520, Fax 038375/252 18, E-Mail: kv.ueckeritz@t-online.de

Dein Hafen Stagnieß Team

 

Translate »